Merkliste
Warenkorb
SUCHE IN BEREICHEN
MARKE
KATEGORIE
PRODUKTE
Andere suchten nach
Seite 1 von 14
Fahrradpumpe online kaufen

Fahrradpumpe

  • vorherige Seite
  • nächste Seite

Auf eine Fahrradpumpe sollten Sie beim Zubehör nicht verzichten!

Die meisten Fahrradfahrer haben es mindestens schon einmal erlebt: Sie sind auf Tour, der Reifen ist schlapp und jedes kleine Hindernis auf dem Untergrund schlägt bis zur Felge durch. Wenn Ihr Schlauch schon so viel Luft verloren hat, ist es nur noch eine Frage der Zeit bis zum kompletten Platten und der restlose Ruin von Reifen, Schlauch und Laufrad rückt erschreckend nah. Eine Fahrradpumpe für den mobilen Einsatz kann dieses Problem zumindest vorübergehend lösen, bis sich die nächste Gelegenheit zum Flicken oder Austauschen des Schlauchs ergibt. Auch wenn Sie umgehend auf der Tour den defekten Schlauch wechseln können, sind Fahrradpumpen unverzichtbar. An Ersatzschläuche und eine kleine, handliche Luftpumpe für unterwegs sollte daher jeder Biker denken, der sein Fahrradzubehör für den nächsten Einsatz zusammenstellt. Für den Gebrauch zuhause oder in der Fahrradwerkstatt empfehlen sich größere Standpumpen, die in der Handhabung komfortabler sind.

Eine Fahrradpumpe im Miniformat ist in allen Radsportdisziplinen ideal für unterwegs

Ideal für den mobilen Einsatz sind Fahrradpumpen im Miniformat: Sie passen auch in Trikot- oder Satteltaschen, in jeden Fahrradrucksack oder lassen sich mit Clips direkt am Rad befestigen. Die Minipumpen gibt’s es in unterschiedlichen Ausführungen. Wer auf das Gewicht achten möchte, findet sie in leichten Aluminium- und Carbon-Varianten. Einige Minipumpen verfügen auch über ein Manometer, das vor allem dann wichtig ist, wenn es auf präzisen Druck ankommt. Der ist je nach Radsportdisziplin unterschiedlich und das ist entscheidend für die Auswahl der richtigen Fahrradpumpe für unterwegs.
  • Die richtige Luftpumpe fürs Rennrad: Rennrad Reifen werden mit relativ hohem Luftdruck gefahren. Als Faustformel für den richtigen Druck gilt: (Fahrergewicht /10) = Luftdruck in bar. Dank eines integrierten Manometers können Sie ganz präzise den nötigen bar-Wert einstellen. Grundsätzlich sollten Sie bei der Auswahl einer Minipumpe für das Rennrad darauf achten, dass der kleine Freund auch die nötige Leistung zum schnellen Aufbau des hohen Drucks mitbringt. Für den Rennradbereich eignen sich daher auch besonders die kleinen, leichten und leistungsstarken CO2 Pumpen, die in Windeseile hohen Druck erreichen: Einige Modelle bringen es sekundenschnell auf 11 bar.
  • Fahrradpumpen für das Mountainbike: Mountainbike Reifen werden üblicherweise mit wesentlich geringerem Druck von bis zu maximal 4 bar gefahren. Das können gute Minipumpen problemlos leisten. Dabei gelten prall aufgepumpte Reifen als Garant für guten Vortrieb, was sich aber nicht für jedes Gelände pauschalieren lässt. Je rauer ein Gelände ist, umso mehr bringt ein niedriger Luftdruck in Sachen Rollwiderstand und Krafteinsparung. Auf Schotterwegen oder Wiesen kann es daher von Vorteil sein, Luft abzulassen. Hier hilft eine kleinformatige Fahrradpumpe mit Manometer, schnell und präzise den Druck im Einsatz variieren zu können. Auch die variable Anpassung der luftgefederten Dämpfungen am Bike kann bei unterschiedlichen Bodenbeschaffenheiten von Vorteil sein. Für alle, die oft in sehr abwechslungsreichem Gelände unterwegs sind, ist daher auch die Anschaffung einer zu diesem Zweck geeigneten Luftpumpe als Fahrradzubehör sinnvoll. Diese speziellen Dämpferpumpen sind zum Teil auch zum Aufpumpen der Reifen geeignet. Für ambitionierte Fahrer, die an Rennen teilnehmen und bei denen Reifen schnell auf den richtigen Druck gebracht werden müssen, gibt es übrigens auch für das Mountainbike geeignete CO2 Pumpen.

Standpumpen empfehlen sich als komfortable Luftpumpe für den Heimgebrauch

Für den stationären Einsatz bei allen Radtypen bieten sich stabile Standpumpen an, mit denen der benötigte Druck bequemer aufzubauen ist als mit den kleinvolumigen Fahrradpumpen für unterwegs. Standpumpen sind komfortabel in der Bedienung, schonen die Armmuskeln und die Ventile, da sie die Luft über einen flexiblen Schlauch einleiten und so weniger an diesen empfindlichen Schlauchteilen gezerrt und gearbeitet wird. Sie sollten bei der Auswahl der Standpumpe – wie bei jeder anderen Fahrradpumpe – neben der erforderlichen Leistung auch darauf achten, dass sie für die Ventile der Schläuche, die Sie bevorzugt fahren, geeignet sind. Dank interner oder externer Adapter ist der Pumpenkopf bei einigen Radpumpen auf allen gängigen Ventilarten – Sklaverand (Presta), Dunlop oder Auto – einsetzbar.
Nach oben