Merkliste
SUCHE IN BEREICHEN
MARKE
KATEGORIE
PRODUKTE
Andere suchten nach
Seite 1 von 2
Trekkingräder für Damen

Vielseitige Trekkingräder: die beliebtesten Bikes für Damen

Trekkingräder erfreuen sich zu Recht großer Beliebtheit. Denn als moderne, sportliche Räder eignen sich für den Straßeneinsatz in der Stadt ebenso wie für Fahrten im Grünen auf Schotter- und Waldwegen. Diese Art von Rädern ist sehr vielseitig, was sich natürlich auf die Bauweise auswirkt, denn einzelne Räder können erhebliche Unterschiede aufweisen. Konstruktionen sowie Komponenten und die damit verbundenen Fahreigenschaften variieren: So kommt es darauf an, ob ein Trekkingrad für Damen eher als Citybike und Ausflugsfahrrad für kürzere Strecken oder als ein vollwertiges Tourenrad für Fahrradreisen konzipiert ist. Unabhängig davon, welchen Typ du bevorzugst, ein gutes Damenfahrrad sollte in jedem Fall auf die Anatomie der Fahrerin abgestimmt sein. Mehr erfahren …


Trekkingräder Damen

  • 1

Trekkingrad für Damen: der Alleskönner unter den Fahrrädern

Grundsätzlich gilt: Je länger und anspruchsvoller die Touren sind, umso wichtiger ist die Performance der technischen Komponenten. Ein Trekkingrad für Damen, mit dem man überwiegend zum Einkaufen oder zur Arbeit fährt, benötigt nicht unbedingt eine Hightech-Ausstattung wie eine luftgefederte Gabel und Schaltungen der Spitzenklasse. Robuste Starrgabeln oder Stahlfedergabeln, zuverlässige Felgenbremsen und eine leichtgängige 3-, 5- oder 7-Gang-Nabenschaltung oder eine 8-fach-Kettenschaltung sind für Alltagsfahrten völlig ausreichend.

Ein Bike für Alltag und Touren: hochwertige Trekkingräder für Damen

Wer mit Gepäck zu langen Touren in abwechslungsreiches Gelände aufbrechen möchte, für den lohnt sich die Investition in höherwertige Komponenten. Wenn es mit dem Rad in bergiges Terrain geht, sind hydraulische Scheibenbremsen mit ihrer hervorragenden Bremswirkung und Dosierbarkeit ebenso von Vorteil wie eine leistungsstarke Gangschaltung. Die Vorzüge einer guten Luftfedergabel zeigen sich recht schnell, wenn asphaltierte Straßen verlassen werden: Durch die weiche Federung absorbiert das Bike die Unebenheiten rauer Untergründe perfekt. Ideal sind Federgabeln mit Lock-Out-Funktion. Diese Variante ermöglicht ein Blockieren der Federung, um steilere Anstiege besser zu bezwingen, denn eine Federung geht immer zu Ungunsten des optimalen Vortriebs, fährt sich aber auch komfortabler.

Die Rahmenhöhe macht‘s – auch bei den Damen

Jedes Frauen-Fahrrad – auch ein Trekkingrad – muss auf Gewicht und Größe abgestimmt sein. Das gilt auch für Trekkingräder für Damen. Wenn die Radfahrerin eher zierlich ist, sollte bei der Auswahl des Rads auf ein möglichst geringes Gesamtgewicht geachtet werden. Das sorgt nicht nur für ein schnelleres Vorankommen, sondern auch für mehr Fahrsicherheit. Zu schwere Räder kosten unnötig Kraft beim Treten, zudem sind sie einfach schlecht beherrschbar. Deine optimale Rahmengröße kannst du in unserem Rahmen-Rechner ermitteln.

Nach oben