Merkliste
SUCHE IN BEREICHEN
MARKE
KATEGORIE
PRODUKTE
Andere suchten nach
Fahrradreifen können Sie bei Bike-Discount günstig bestellen

Fahrradreifen

Hier finden Sie Fahrradreifen (nicht nur) von den Marktführern: Ob Schwalbe-Reifen oder Conti-Reifen, wir von Bike-Discount haben alle Modelle im Angebot! Wir bieten Reifen für den schnellen Stadtflitzer, für das Citybike zum täglichen Einkauf oder für den Weg zur Arbeit. Von Reifen mit sicherem Pannenschutz bis zu Fahrradreifen mit Spikes für den Winter haben wir alle Topseller und Testsieger bei uns im Sortiment.

Reifen

  • vorherige Seite
  • nächste Seite

Sie sollten neue Fahrradreifen kaufen, wenn Ihre alten in die Jahre gekommen sind!

Ob Sie mit Ihrem Trekkingrad eine lange Tour unternehmen, nur schnell zum Einkaufen fahren wollen oder eilig zu einem Termin unterwegs sind: Mit einem „Platten“ geht’s nicht mehr weiter – zumindest nicht, ohne dass die Felge erheblich in Mitleidenschaft gezogen wird. Damit Sie nicht von einer Reifenpanne gerade zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt überrascht werden, empfehlen wir von Bike-Discount Ihnen, Ihre Fahrradreifen in regelmäßigen Abständen zu kontrollieren. Alte Reifen mit abgewirtschaftetem Profil bringen Sie nicht mehr sicher und zuverlässig an Ihr Ziel. Sie sollten dann dringend neue, pannensichere Fahrradreifen kaufen.

Wann sind Fahrradreifen abgefahren?

Jeder noch so gute Fahrradreifen verschleißt mit der Zeit. Das ist eine ganz natürliche Folge von Witterungseinflüssen, vielen Fahrten auf rauem Untergrund und unzähligen Bremsvorgängen. Ein Austausch ist fällig, wenn sich in der Gummimischung durch die Beanspruchung erste poröse Stellen und kleine Risse zeigen. Der Fahrradreifen hat dann seine Widerstandskraft verloren – Fremdkörper können viel schneller eindringen und den Schlauch beschädigen. Der erste „Platten“ lässt voraussichtlich nicht mehr lange auf sich warten. Neben dem Zustand der Gummimischung sollten Sie auch das Profil im Auge behalten. Wenn Sie nur gelegentlich Fahrrad fahren und eher ein „sanfter“ Bremser sind, fährt sich das Reifenprofil nicht so schnell ab. Sportlichere Geländecruiser verlangen ihren Fahrradreifen aber schon erheblich mehr ab. Ein abgenutztes Profil macht sich besonders abseits asphaltierter Straßen durch eine schlechtere Bodenhaftung schnell bemerkbar. Wenn Sie Ihr Fahrrad auch bei nasser Witterung und auf weichem, matschigen Untergrund mit gutem Grip durch das Gelände tragen soll, ist es ratsam, die Reifen bereits bei halb abgefahrenem Profil zu tauschen.

Wie funktioniert der Pannenschutz bei Fahrradreifen?

Wenn Sie neue Fahrradreifen kaufen, sollten Sie auf guten Pannenschutz achten. Fahrradreifen werden mit speziellen Material-Technologien besonders immun gegen Beschädigungen gemacht: In die Reifen werden Pannenschutzlagen eingearbeitet, die die Karkasse, das tragende Gewebegerüst von Reifen unter der Gummimischung, gegen Schnitte und Stiche schützen. Jeder Hersteller verwendet hier seine eigene, geheime Materialrezeptur. Besonders beliebt sind pannensichere Fahrradreifen der Marktführer: Der Schwalbe Marathon Plus Tour Reflex beispielsweise gilt dank des SmartGuard® als „unplattbar“. Beim Continental Touring Plus Reflex garantiert der PlusBreaker maximale Sicherheit. Die Pannenschutzeinlagen beider Hersteller bestehen bei diesen Fahrradreifen aus Spezialkautschuk, bei dem selbst Heftzwecken keine Chance haben. Der Nachteil dieser robusten Drahtreifen ist ihr relativ hohes Gewicht. Faltreifen wiegen im Vergleich weniger, weil Sie nicht über schwere, in die Reifenkanten eingearbeitete Drähte auf den Felgenprofilen gehalten werden, sondern durch elastische, leichte Kunststoffe. Weil die Reifenkanten flexibel sind, lassen sie sich handlich zusammenfalten. Für alle, die auf lange Tour gehen und mit Ersatzreifen möglichen Pannen begegnen möchten, sind daher faltbare Fahrradreifen die erste Wahl.

Jede Menge Angaben auf den Fahrradreifen – aber was bedeuten die Zahlen?

Wer neue Fahrradreifen kaufen möchte, wird häufig durch die vielen verschiedenen Angaben auf Verpackung oder Reifen verwirrt. Das betrifft besonders die Angaben zur Reifengröße: Nach der ETRTO-Norm wird an erster Stelle die Breite und an zweiter Stelle der Innendurchmesser des Reifens genannt: Finden Sie also auf einem Fahrradreifen zum Beispiel die Angaben 37-622, dann ist der Reifen 37 Millimeter breit, besitzt innen einen Durchmesser von 622 Millimetern und kann über diese Maße ganz präzise einer Felge zugeordnet werden. Daneben gibt es aber auch zwei- und dreigliedrige Zollangaben oder die sogenannte „französischen“ Maße, die sich nicht ohne Weiteres in die ETRTO-Norm umrechnen lassen. Wer sich nicht sicher ist, welcher Reifen zur Montage auf seiner Felge geeignet ist, findet bei unserem Serviceteam jederzeit kompetente Beratung oder kann sich im Internet mit hilfreichen Übersichtstabellen selbst über die verschiedenen Größen schlau machen. Zusätzlich zur Reifengröße finden sich auf den Reifen zumeist auch Angaben zum richtigen Luftdruck, entweder in der Maßeinheit „Bar“ oder in „PSI“ (pounds per square inch). Zur Umrechnung der in Deutschland wenig gebräuchlichen PSI-Maßeinheit multiplizieren Sie den Zahlenwert einfach mit dem Faktor 0,07 (1 PSI = 0,07 Bar). Den empfohlenen Mindestdruck sollten Sie nicht unterschreiten, denn zu niedriger Luftdruck ist eine der Hauptursachen für vorzeitigen Verschleiß.
Der beste Schutz gegen Verschleiß ist und bleibt es aber, sich für einen hochwertigen, langlebigen Reifen zu entscheiden. Bei Bike-Discount können Sie Marken-Fahrradreifen günstig kaufen – von Continental über Schwalbe bis zu Michelin und Vittoria: Sie finden bei uns für alle Radtypen, jeden Radsport und alle Wetterlagen die besten auf dem Markt erhältlichen Reifen zum Best Price. Greifen Sie zu, es lohnt sich!

Nach oben