Merkliste
Warenkorb
SUCHE IN BEREICHEN
MARKE
KATEGORIE
PRODUKTE
Andere suchten nach
Seite 1 von 3
Werkzeug - Zahnkranz online kaufen

Werkzeug - Zahnkranz

Das Zahnkranzpaket

Wer kennt es nicht? Zahnkranz wechseln steht an. Um diesen zu wechseln, ist es zunächst ratsam sich mit dem Gerüst des Zahnkranzpakets vertraut zu machen. Wenn man genauer versteht wie das Getriebe aufgebaut ist, lässt sich auch das Tauschen einfacher durchführen. Das Zahnkranzpaket ist vielen von Ihnen vielleicht eher unter dem Begriff „Ritzelpaket“ bekannt. Dieser Begriff bezeichnet den hinteren Antrieb des Fahrrads mit Kettenschaltung. Dieses Zahnkranzpaket ist mit der Hinterradnarbe verbunden und einfach abzunehmen. Beim Zahnkranz kann man zwei wesentliche Typen erkennen - Schraubkranz und Steckkranz. Beim Schraubkranz wird der Kranz auf die Nabe geschraubt. Der Steckkranz wird mit dem Freilaufkörper der Nabe verbunden und anschließend mit einem Verschlussring festgemacht. Je nach Fahrradtyp unterscheiden sich die Kassetten noch einmal. Beispielsweise haben Rennräder oft mehrere Kassetten. Je nach Modell kann man einzelne Scheiben austauschen oder ist gezwungen das komplette Paket zu wechseln.

Wann wechsle ich das Zahnkranzpaket?

Der Wechsel des Zahnkranzpakets ist abhängig vom Verschleiß der Fahrradkette. Unter dem Verschleiß leidet auch das Zahnkranzpaket, da beide in ständiger Wechselwirkung zueinander stehen. Im Folgenden listen wir Ihnen einige Richtwerte auf, an denen Sie sich orientieren können. Grundsätzlich sollten Sie jedoch stets im Einzelfall entscheiden, wann das Zahnkranzpaket ausgewechselt werden soll. Witterungen oder besondere Strapazen tragen auch zum frühzeitigen Verschleiß bei. Generell lässt sich jedoch sagen, dass Sie circa 2.000 bis 10.000km mit einer Kette zurücklegen können bis Sie die Verschleißgrenze erreicht haben. Nehmen Sie einen regelmäßigen Kettenwechsel vor, so halten die Zahnräder länger. Die Kette ist spätestens dann zu wechseln, wenn Sie beim Fahren eine Art „Knirschen“, von der Kette kommend, vernehmen. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann mit der sogenannten Kettenverschleißlehre nachmessen. Wenn Sie merken, dass die Ritzel der Kette ausgeschlagen sind, sollten Sie in jedem Fall einen kompletten Wechsel der Kassette vornehmen.

Wie wechsle ich ein Zahnkranzpaket?

Welche Schritte Sie zu beachten haben, wenn Sie den Antrieb Ihres Bikes erneuern wollen, erfahren Sie im Folgenden. Als erstes sollten Sie sich das nötige Zahnkranz-Werkzeug bereit legen: einen Ritzelabzieher, einen Ringschlüssel als Aufsatz für den Ritzelabzieher und eine Kettenpeitsche, welche den Freilauf verhindert. Starten Sie als erstes, indem Sie den Ritzelabzieher auf die Kassette setzen. Dabei müssen die Einkerbungen des Abziehers ins Ritzel reingehen. Anschließend in eine Richtung aufschrauben, gleichzeitig die Kettenpeitsche zur Hilfe nehmen, so dass diese um die Kassette rumliegt. Der Leerlauf ist nun geblockt und das Rad steht still. Als nächstes den Ringschlüssel auf den Ritzelabzieher setzen und drehen. Die Kassette ist jetzt offen. Um den Kettenkranz abheben zu können, sollten Sie diesen mit dem Ritzelabzieher aufschrauben. Nun ist der Kettenkranz völlig losgelöst und kann ausgetauscht werden. Um die neue Kassette anzubringen, setzen Sie den Kettenkranz auf die Nabe bzw. den Freilaufkörper. Dazu drehen Sie die breiteste Aussparung nach oben und suchen sich dazu die passende Ergänzung im Kettenkranz. Jetzt können Sie Kettenkranz und Nabe einfach miteinander verbinden. Anschließend montieren Sie die einzelnen Ritzel aus dem Zahnkranzpaket. Wichtig ist hier: die Schrift soll nach außen zeigen. Je nach Kassettensystem sind zwischen den Ritzeln einzelne Spacer eingebaut. Es kommt jedoch auch vor, dass diese schon in das Gehäuse der Ritzel integriert sind. Folgen Sie also dem gleichen System bei den restlichen Ritzeln bis alle der Größe nach auf dem Rad stecken. Setzen Sie nun den Verschlussring auf, drehen Sie diesen samt Ritzelabzieher und Ringschlüssel fest.

Wie kann ich die Kettenschaltung richtig pflegen?

Es gibt keine Faustregel für eine richtige oder falsche Reinigung. Kettenreiniger, z. B. von DYNAMIC von Bike-Discount löst jedoch verlässlich Verharzungen und Öle. Zusätzlich hilft zum Saubermachen auf jeden Fall eine Nagelbürste; die feinen Borsten treffen jede kleinste Ecke und können gezielt Dreck und Schmutz entfernen. Zum Schluss das Getriebe immer gut schmieren. Bei der Kassette jedoch hauptsächlich innen schmieren und die äußere Seite möglichst trocken lassen. Wenn Sie die Kette reinigen, achten Sie besonders auf die kleinen Schaltungsrollen. Diese sollten nicht durch Schmutz oder ähnliches blockiert sein, sonst hat dies Auswirkungen auf die Schaltung und den gesamten Antrieb.
Nach oben