Merkliste
Warenkorb
SUCHE IN BEREICHEN
MARKE
KATEGORIE
PRODUKTE
Andere suchten nach
Seite 1 von 5
Eltern finden den richtigen Kinderhelm bei Bike-Discount

Gut sitzende Kinderhelme sind sicher – und cool!

Wenn Kinder Fahrrad fahren, sollten sie in jedem Falle auch ohne gesetzlich vorgeschriebene Helmpflicht einen Helm tragen. Darüber sind sich alle Experten einig. Den Kleinen fehlt altersbedingt die Übersicht im Straßenverkehr. Sie reagieren noch unberechenbar und stürzen schneller. So wichtig ein Kinderhelm für die Sicherheit auf dem Fahrrad auch ist, viele Kinder tragen ihn nicht gerne und finden den Kopfschutz eher „uncool“. Wir geben Ihnen ein paar Tricks an die Hand, wie Sie die kleinen „Helmmuffel“ doch noch davon überzeugen können, dass ein Kinder Fahrradhelm richtig „cool“ ist. weiterlesen...

Kinderfahrradhelme

  • vorherige Seite
  • nächste Seite

Sitz, Gewicht und Belüftung: Nur wenn’s passt, sind Kinder Fahrradhelme beliebt!

Kinderhelme sind beim Nachwuchs oft nur deshalb unbeliebt, weil sie schlecht sitzen, zu schwer oder zu warm sind. Wenn ein Helm rutscht, wie unangenehmer Ballast empfunden wird und sich wie eine Kopf-Sauna anfühlt, wird kein Kind jemals auf die Idee kommen, dass er „cool“ ist. In diesem Falle hilft auch das frechste Design nicht, um Ihr Kind zu einem glücklichen Helmträger zu machen. Bevor Sie also nach einem wirklich schicken Kinderfahrradhelm suchen, sollten Sie nach einem passenden Ausschau halten:
  • Wie ein Kinderhelm sitzen muss: Ein Fahrradhelm für Kinder darf weder zu groß, noch zu klein sein. Die meisten Kinderhelme gibt es in unterschiedlichen Größen. Neben der Größe finden Sie in unseren Produktbeschreibungen auch die Angabe zum entsprechenden Kopfumfang. Den messen Sie bei Ihrem Kind mit einem Maßband etwa 1 cm oberhalb der Augenbraue. Addieren sie zum Ergebnis noch 1 cm – und schon haben Sie den Umfang, auf den es ankommt. Bei guten Kinderhelmen sorgt, neben der Möglichkeit zwischen unterschiedlichen Größen zu wählen, auch ein fein justierbares Verstellsystem für eine individuelle Anpassung an den Kopf des Kindes. Hochwertige Helme können Sie in Weite und Sitzhöhe einstellen. Ein Helm sitzt dann perfekt, wenn er weder drückt noch bei offenen Riemen und kräftigem Kopfschütteln verrutscht. Der Helm sollte bis zur Augenbraue nach vorne gezogen getragen werden. Beim lässigen Sitz am Hinterkopf schützt der Kinderhelm beim Sturz nicht an den Stellen, für deren Schutz er konzipiert wurde.
  • Gewicht und Belüftung beim Kinderfahrradhelm: Ein Kinderhelm sollte auch nicht zu schwer sein. Ein leichter Helm ist für den Nachwuchs viel angenehmer zu tragen, denn es spürt ihn kaum. Moderne Herstellungs- und Materialtechnologien sorgen bei hochwertigen Kinderhelmen dafür, dass optimaler Unfallschutz auch bei geringem Gewicht erreicht wird. In der Regel wiegen gute Kinderhelme zwischen 200 und 350 Gramm. Noch besseren Tragekomfort bringt ein Kinderhelm mit, wenn er ausreichend belüftet ist. Belüftungsöffnungen gewährleisten rund um den Kopf eine angenehme Luftzirkulation, so dass Ihr Kind nicht völlig verschwitzt ans Ziel kommt. Damit durch die Ventilationsöffnungen wirklich nur Luft an den Kopf kommt und nicht auch lästige Insekten, haben viele Hersteller in die Kinderhelme Insektennetze eingearbeitet. Fliegen, Wespen und Co. haben so keine Chance, in den Helm zu krabbeln und den Nachwuchs zu traktieren.

Ein trendiger Kinderhelm für jedes Alter

Wenn ein Kinderfahrradhelm gut sitzt, dann kommt es natürlich auch auf das Design an. Optisch unterscheiden sich die Kinderhelme nach Alter und Geschlecht der Träger und dem Einsatzbereich. Ein Helm für ein Baby, das beispielsweise in Ihrem Fahrradanhänger am Straßenverkehr teilnimmt und dann auch einen sicheren Kinder-Fahrradhelm tragen sollte, ist nicht nur kleiner, sondern auch optisch eher „niedlich“ gestaltet. Helme für Kleinkinder, die auf Drei- oder Laufrädern unterwegs sind, haben oftmals bunte Aufdrucke, die sich farblich und inhaltlich bereits nach dem unterschiedlichen Geschmack von Mädchen und Jungen ausrichten. Für ältere Kinder gibt es eine Vielzahl von trendigen Designs und Helmformen vom schlichten Alltagshelm bis zum Dirt-Helm für Skate- oder Bike-Fahrten im Funpark. Unser Tipp: Lassen Sie ältere Kinder einfach bei der Auswahl über den Kinder Fahrradhelm mitentscheiden. Wenn der Helm Ihren heranwachsenden Sprösslingen gefällt, werden sie ihn auch gerne tragen. Schauen Sie sich gemeinsam in unserem großen Angebot an erstklassigen Kinderhelmen um: Welche Wahl Sie auch treffen – mit einem Helm von Bike-Discount ist Ihr Nachwuchs stets bestens geschützt. Denn wir legen Wert auf die vielfach getestete, sichere Qualität namhafter Hersteller wie KED, Alpina, Cube oder uvex.
Nach oben