Merkliste
SUCHE IN BEREICHEN
MARKE
KATEGORIE
PRODUKTE
Andere suchten nach
Aufgrund der aktuellen Lage und unserer Maßnahmen zum Schutz der Mitarbeiter kann es bis zu sieben (7) Werktage dauern,
bis Deine Bestellung unser Lager verlässt.
Wir bitten von umfangreichen Auswahlbestellungen abzusehen, da diese derzeit nicht verarbeitet werden können.
Wir hoffen in diesen schwierigen Zeiten auf Dein Verständnis und tun unser Bestes, Deine Bestellung so schnell wie möglich zu versenden – bleib gesund!
Windstopper Logo

GORE® WINDSTOPPER®

Neben den Beinen ist wohl der Wind einer der härtesten Widersacher des Radfahrers – bei kaltem und windigem Wetter gilt das sogar in doppelter Hinsicht: Abseits des kräftezehrenden Widerstands kühlt er durch den Windchill-Effekt den Körper aus. Am Körper vorbeiströmende Luft reißt die hautnahe warme Luftschicht weg. Das ist natürlich ein Energieverlust, der noch durch den Umstand verstärkt wird, dass dies auch die Verdunstung dort beschleunigt. Die Folge ist Abkühlung – bei warmen Temperaturen ein gewünschter Effekt, bei schlechtem Wetter beginnt man zu frieren. Aber nicht nur Radfahrer ereilt dieser Effekt, auch jedem anderen Outdoorsportler setzt der Wind natürlich zu.

Hightech-Membrane

Das Rezept dagegen lautet GORE® WINDSTOPPER®. Herzstück ist eine leistungsfähige Membrane, eine ultradünne Schutzschicht, die auf ein leichtes Textil laminiert wird und so für absolute Winddichtigkeit sorgt. Sie besteht aus dem vielseitigen Polymer PTFE (Polytetrafluorethylen), das gereckt wird, um eine Porenstruktur zu erhalten. Die Mikroporen sind 900-mal größer als die Wasserdampfmoleküle, so dass Schweiß ungehindert passieren kann. Die Struktur der Membran ist wie eine Hecke aufgebaut – gleich wie bei deren Verästelungen verfängt sich der Wind und dringt nicht durch.

Viele Möglichkeiten gegen den Wind

Die WINDSTOPPER® Membrane ist in Kombination mit einer großen Auswahl von Obermaterialien erhältlich: Angefangen bei Optionen von geringem Gewicht bis hin zu Varianten mit unterschiedlichen Abrieb- und Stretcheigenschaften sowie mit verschiedenen thermischen Leveln und Next-To-Skin-Komfort. Was diese unterschiedlichen Laminat-Ausführungen vereint, ist der Umstand, dass alle Kleidungsstücke äußerst bequem und angenehm zu tragen sind. Dank der einzigartigen Membrane-Technologie ist mit WINDSTOPPER® ausgerüstete Kleidung absolut winddicht – und das bei einer gleichbleibenden Atmungsaktivität des ursprünglichen Textils. Bei kühler und windiger Witterung machen sie es möglich, angenehm warm zu bleiben. Die Kombination aus Windschutz und einer hohen Atmungsaktivität minimiert den Windchill-Effekt und reduziert gleichzeitig ein Überhitzen bei körperlicher Aktivität.

WS Windchill ohne Membran MS Windchill mit Membran

Durable Water Repellent

Eine dauerhafte Imprägnierung des Obermaterials bietet zusätzlich einen wasserabweisenden Schutz der Kleidung. Sie verhindert das Durchnässen des Oberstoffs: Die Imprägnierung dringt in die Fasern ein und verringert die Oberflächenspannung des Oberstoffs, wodurch Wasser abperlt und nicht vom Gewebe aufgenommen wird. Beste Vorrausetzungen für ein angenehmes Körperklima, auch bei hohen Belastungen!

Pflegehinweise

Mit WINDSTOPPER® ausgerüstete Kleidung ist extrem pflegeleicht und schnell trocknend: perfekt für einen aktiven Lebensstil. Es empfiehlt sich, vor dem Waschen alle Reißverschlüsse zu schließen, bei Oberbekleidung den Frontreißverschuss, die Taschen, eventuell vorhandene Reißverschlüsse im Achselbereich sowie alle Abdeckleisten und Bänder.

Waschen

Gore empfiehlt die normale Haushaltswäsche. Am besten im Schonwaschgang bei höchstens 40 ºC mit wenig Flüssigwaschmittel waschen und zweimal klarspülen, um Waschmittelrückstände zu entfernen. Möglichst wenig schleudern, um Knitterfalten zu vermeiden. Pulverwaschmittel oder Produkte, die Weichspüler, Fleckenentferner oder Bleiche enthalten, sollten gemieden werden, da sie die Leistungsfähigkeit des Bekleidungsstückes beeinträchtigen. Auch Handschuhe können in der Maschine gewaschen werden, wobei eine Handwäsche natürlich nicht schadet. WINDSTOPPER®-Sachen sollten nicht zusammen mit stark verschmutzten Kleidungsstücken gewaschen werden. Selbstverständlich ist es ratsam, zudem die speziellen Pflegehinweise des Herstellers auf den eingenähten Etiketten zu beachten.

Trocknen

WINDSTOPPER®-Bekleidungsstücke trocknen vorzugsweise an der Luft. Ein Tipp für Handschuhe: Zum Trocknen das Wasser von den Fingerspitzen zum Handgelenk hin ausdrücken. Nicht wringen. Mit den Fingerspitzen nach oben gerichtet trocknen lassen. Nachdem das Bekleidungsstück trocken ist, kann es für 20 Minuten bei niedriger Temperatur im Schongang in den Wäschetrockner, um die dauerhaft wasserabweisende Imprägnierung (Durable Water Repellent, kurz DWR) des Oberstoffes zu reaktivieren. Wer keinen Wäschetrockner zur Verfügung hat, kann das trockene Bekleidungsstück auch bei niedriger Temperatur (warm, ohne Dampf) bügeln. Dafür unbedingt ein Handtuch oder anderes Tuch zwischen Kleidungsstück und Bügeleisen legen – und schon kann’s wieder nach draußen gehen.

Imprägnieren

Die Imprägnierung hält jedoch nicht unbegrenzt. Regelmäßiges Tragen hat natürlich Folgen: Abnutzung, Schmutz, Waschmittel, Insektenschutzmittel oder andere Verunreinigungen können die Wirksamkeit beeinträchtigen. Aber keine Sorge: Mit speziellen Imprägniermitteln lässt sie sich ganz einfach wiederherstellen. Wenn die ursprünglich aufgebrachte Imprägnierung nicht mehr reaktiviert werden kann, besteht die Möglichkeit, den Oberstoff mit einer DWR-Imprägnierung nachzubehandeln. Speziell für die Behandlung von WINDSTOPPER®-Textilien bietet die Firma Nikwax ein Imprägniermittel an. Bei Oberbekleidung mit Next-To-Skin-Technologie hingegen empfiehlt Gore, keine Einwaschimprägnierung zu verwenden.

Nach oben