Merkliste
SUCHE IN BEREICHEN
MARKE
KATEGORIE
PRODUKTE
Andere suchten nach
Seite 1 von 4
Werkzeug - Innenlager online kaufen

Werkzeug - Innenlager

Fahrrad Tretlager wechseln

Das Fahrrad Tretlager, auch Innenlager genannt, umfasst die Lager am Fahrrad, die Tretlagerwelle und Tretkurbel verbinden. So bildet es die am meisten belastete Stelle des Bikes. Der Grund dafür sind die Tretbewegungen, die auf das Lager einwirken. Das Tretlager befindet sich im Tretlagergehäuse des Rahmens. Dort ist es mit Hilfe von Lagerschalen befestigt. Das Fahrrad Tretlager wechseln ist demnach auch eine notwendige Tätigkeit. Das Tretlager hat zwei Gewindeschalen, mit denen man es im Gehäuse des Fahrrads befestigt. Der feste Körper wird Patronenlager genannt, weil er sehr dicht verbaut ist, so dass kein Staub und andere Außeneinflüsse eintreten können. Beim Kauf eines Innenlagers bitte auf die Tretlagergehäusebreite achten. Diese ist auf der Patrone vermerkt, unterscheidet sich aber je nach Hersteller. Das Messen können Sie einfach selbst mit dem Messschieber übernehmen. Die Angaben sind in „mm“ auf dem Schieber vorgegeben. Des Weiteren vermerken „L“ (links) und „R“ (rechts) die Seite, mit der die Patrone in richtiger Position eingesetzt wird. So kann nichts schief gehen beim Auswechseln! Wenn Sie sich mit den richtigen Werkzeugen ausstatten wollen, dann stellen Sie zunächst sicher, ob es sich beim Tretlager, um einen Octalink oder Vierkant handelt. Denn danach sollten Sie das Innenlagerwerkzeug aussuchen.

Wann und warum wechsle ich das Tretlager?

Durch den extremen und häufigen Einsatz beim Biken ist das Tretlager einigen Belastungen ausgesetzt. Solche Belastungen führen auf Dauer zu Verschleiß und einem nicht mehr ganz so geschmeidig laufendem Getriebe. Wollen Sie schnellen Verschleiß vermeiden, sorgen Sie für ein akkurat plangeschnittenes Tretlagergehäuse. Ist dies nicht sauber geschnitten, sorgt es für Spannungen im Tretlager. Achten Sie ebenfalls darauf, dass kein Wasser ins Tretlagergehäuse läuft und unbemerkt durch jede Dichtung weiterfließt. Sie beugen dieser Art von Verschleiß vor, wenn Sie nach einer wasserhaltigen Tour unter dem Tretlager das Wasser ablassen. Wenn das Gehäuse richtig verdreckt ist, einfach mit Wattestäbchen oder Zahnstochern sauber machen. Denn besonders die einzelnen Rillen des Gewindes müssen frei von Ablagerungen sein, damit das neue Lager haften kann.

Wie und womit wechsle ich das Tretlager?

Stellen Sie das Fahrrad auf den Kopf, um besser am Innenlager arbeiten zu können und mehr Halt zu haben. Sie beginnen mit der Montage auf der Nicht-Antriebsseite. Je nachdem, ob es sich um ein Rechts- oder Linksgewinde handelt, wird nach rechts oder links zugeschraubt bzw. in die entgegengesetzte Richtung aufgeschraubt. Setzen Sie jetzt das Innenlagerwerkzeug ein. Anschließend den Ratschenschlüssel oder den Innenlagerschlüssel aufsetzen und das Lager nach unten öffnen. Das Gehäuse kann hierbei sehr fest im Getriebe sitzen. Den Schlüssel wieder abnehmen und mit dem Innenlagerwerkzeug die eine Schale des Lagers rausdrehen, um die Nicht-Antriebsseite zu lösen. Auf der Antriebsseite geht es nun weiter. Der Vorgang auf der Antriebsseite ist gleich: Das Spezialwerkzeug ins Innenlager setzen, darauf achten, dass es fest sitzt und mit viel Kraft runterdrücken. Wenn die Schale locker ist, diese ebenfalls entfernen wie auch schon bei der vorherigen Seite. Jetzt können Sie die komplette Patrone aus dem Lager entfernen. Das Gehäuse ist leer und kann nun beispielsweise mit einem Metallschwamm gereinigt werden. Hierdurch werden hartnäckige Rostrückstände entfernt. Zu guter Letzt mit einem Tuch nachhelfen und das Gewinde richtig sauber putzen.

Einbau eines Tretlagers

Nun zum Einbau Ihres neuen Tretlagers. Greifen Sie zur linken Gewindekappe und fetten Sie diese mit Montagefett ein. Das Fett dient dem leichteren Ein- und Ausbau beim nächsten Wechsel. Die linke Gewindekappe wird auf die Nicht-Antriebsseite gesetzt und im Uhrzeigersinn ins Tretlagergehäuse gedreht. Das neue Patronenlager ebenfalls noch einmal großzügig einfetten und in das Tretlagergehäuse einführen. Mit dem Lagerschlüssel alles, je nach Links- oder Rechtsgehäuse, reindrehen. Mit Hilfe des Schlüssels und Innenlagerwerkzeugs geht dies wesentlich einfacher. Wenn die Antriebsseite fest ist, auch die Nicht-Antriebsseite ordentlich fest ziehen. Man kann circa eine Stunde für den Vorgang berechnen.
Nach oben